Friedrich-Schmidt-Platz 3 (Wien)

Österreich » Wien » Wien » 1080

Die Karte wird geladen …

48° 12' 37.18" N, 16° 21' 18.08" E


Ehem. Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen vormals Militärgeographisches In.

Das Gebäude – ein monumentales Beispiel für die Verwaltungsarchitektur des Vormärz – entstand 1840–42 nach Plänen von Franz Ferdinand von Mayern. Der kubisch geschlossene Baukörper hat über einem zweigeschoßigen rustizierten Sockel drei gleichartig gebildete, durch dorische Riesenpilaster gegliederte Obergeschoße mit dreiteiligen Fenstern und eingetieften Parapetfeldern; die drei Mittelachsen sind durch risalitenartig hervorragende dorische Pfeiler hervorgehoben. Darüber befindet sich ein Konsolgesims mit Balustrade. Über der Mittelachse ist ein turmartiger Pavillon aufgesetzt, der bis 1927 als Sternwarte diente und durch eine Globus-Aufsatz gekrönt ist. An der Fassade ist ein Reliefmedaillon mit einem Porträt Johannes Keplers angebracht.


comments

references