Josefstädter Straße 24-26 (Wien)

Österreich » Wien » Wien » 1080

Die Karte wird geladen …

48° 12' 34.84" N, 16° 21' 3.68" E


Theater in der Josefstadt

Der ursprünglich frei stehende spätklassizistische Theaterbau wurde durch spätere Zubauten ergänzt. Der erste Bau von Joseph Allio aus 1788 wurde 1822 unter Adam Hildwein neu errichtet; die Pläne werden allgemein Joseph Kornhäusel zugeschrieben, der 1834 auch die angrenzenden Sträußelsäle erbaute. 1923/24 ließ Max Reinhardt das Theater durch Carl Witzmann umbauen, renovieren und adaptieren. An der schlichten viergeschoßigen Biedermeierfassade sind Gedenkmedaillons für Reinhardt und Hugo von Hofmannsthal angebracht. – Im Zuschauerraum mit drei Rängen tragen Logenbrüstungen und Decke reiche vergoldete Stuckornamente auf weißem Grund; weiterer Dekor sind vergoldete Rocaillen und eingelassene Medaillons mit allegorischen Darstellungen. Der eiserne Vorhang zeigt eine Kopie des Gemäldes „Blick auf Wien vom Belvedere“ von Bernardo Bellotto-Canaletto. Hauptbeleuchtungskörper ist ein Luster von Lobmeyer aus Muranoglas (1924), der zu Beginn der Vorstellung hochgezopgen wird.


comments

references