Piaristengasse 43, u. a. (Wien)

Österreich » Wien » Wien » 1080

Die Karte wird geladen …

48° 12' 36.64" N, 16° 21' 0.86" E


Gesamtanlage, Piaristenkirche, -kloster und -gymnasium

Die Anlage besteht aus der beherrschenden Piaristenkirche Maria Treu (Wien)-Piaristenkirche Maria Treu sowie den beiden flankierenden Bauten des Piaristenklosters an der Südseite und des Bundesgymnasium Wien 8-Piaristengymnasiums an der Nordseite des Jodok-Fink-Platzes.

Das dreigeschoßige Kloster entstand 1698–1769. Die schlichte Fassade mit Bandgliederung und Ortsteinquaderung enthält zwei vom Bildhauer Johann Joseph Resler gestaltete Portale aus der Mitte des 18. Jahrhunderts mit reliefierten Stürzen und reichen Aufsätzen sowie geschnitzten Türen in Akanthusdekor.

Das gegenüber liegende Gymnasium wurde 1732–1769 erbaut und ist analog dem Klostertrakt gegliedert. Die beiden Portale werden ebenfalls Johann Joseph Resler zugeschrieben.


comments

references