Jakominiplatz 8

(Redirected from Jakominiplatz 9)

Österreich » Steiermark » Graz » 8010

Die Karte wird geladen …

47° 4' 3.76" N, 15° 26' 35.92" E


Dorotheum

Dorotheum Graz, dominantes, viergeschossiges Eckhaus mit Betonplattenfassade und Blech-Mansarddach, 1969 durch Umbau eines viergeschossigen Bekleidungskaufhauses „Englisches Haus“ - ein 1908 in moderner Skelettbauweise errichtetes Kaufhaus – und baulicher Einbeziehung der beiden angrenzenden Nachbarhäuser nach Entwurf der Wiener Architekten Anton Potyka und Franz Comsi entstanden. Eine "Verschönerung" der bestehenden Fassade wurde 2004 von der Altstadt-Kommission abgelehnt. Nach der Einschränkung des Auktionsbetriebes wird 2020 der Einbau eines Hotelbetriebes in Angriff genommen. Nach der Abnahme der Waschbeton-Platten zeigte sich die ursprüngliche Fassadenstruktur (an der Hauptfassade zum Jakominiplatz ein Mittelrisalit und beiderseits zwei breite, nur durch Steher getrennte Fensterbänder. An einer Stelle kam der Rest eine Dekors aus 1908 zu Tage.

Kaufhaus Kraft

Im Grazer Altstadt-Symposion 1967 wurde die Forderung nach mehr Rücksicht auf die Altbausubstanz erhoben, blieb aber vorerst wirkungslos. Das Kaufhaus Kraft wurde 1967 umgebaut. Erst 5 Jahre später kam es zu den Altstadtschutzgesetzen.

Vorgängergebäude

Vor dem Bau des Kaufhauses Kraft standen hier für den Jakominiplatz typische Häuser.



comments

references